Skip to main content

Unverzichtbare Versicherungen für unbeschwertes Wohnen

Es gibt viele wichtige Dinge, an die man denken muss, wenn man eine Immobilie mietet oder kauft. Eines der wichtigsten To-Dos ist das Auswählen der richtigen Versicherung. Es gibt viele Versicherungen. Aber welche sind die wichtigsten? Und was deckt jede von ihnen ab? Erfahren Sie, welches für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer sowie Mietende die vier und für Tierhalter fünf wichtigsten Versicherungen sind. Zunächst im Schnelldurchlauf und unten dann in aller Ausführlichkeit.

Hausratversicherung und Gebäudeversicherung:
Der Unterschied

Vielen Menschen ist der Unterschied zwischen einer Hausratversicherung und einer Gebäudeversicherung nicht bewusst. Ohne das richtige Wissen kann man leicht einen kostspieligen Fehler machen, wenn Sie Ihr Eigentum schützen möchten.

Einige Mieterinnen und Mieter denken, dass die Gebäudeversicherung, die der Vermieter abschließt, auch Ihre Einrichtungsgegenstände schützt. Doch dem ist nicht so. Während die Gebäudeversicherung das tatsächliche Gebäude inklusive Wände, Rohre oder Boden vor z. B. einem Leitungswasserschaden absichert, schützt die Hausratversicherung Ihre beweglichen Gegenstände innerhalb Ihres Zuhauses.

Ein modernes Wohnzimmer, das komplett in weiß gehalten ist.

Hausratversicherung und Gebäudeversicherung:
Must-Haves

Existentiell wichtig ist die Gebäudeversicherung, denn sie sichert den Wert Ihres Gebäudes ab. Manche Hausbesitzerinnen oder -besitzer entscheiden sich allerdings nur dafür die Gebäudeversicherung abzuschließen und auf die Hausratversicherung zu verzichten, um Geld zu sparen. Das kann eine riskante Entscheidung sein. Denn es ist nicht nur wichtig, das Gebäude an sich im Schadensfall zu schützen, sondern auch an den wertvollen Hausrat zu denken, der darin untergebracht ist.

Der Wert dieser Gegenstände, wie Möbel und elektronische Geräte, kann sich schnell summieren. Im Falle von Sturm/Hagel, Feuer oder Leitungswasser würde niemand den Schaden an den Einrichtungsgegenständen übernehmen. Deshalb empfehlen wir ganz klar eine Hausratversicherung.

Hausratversicherung und Gebäudeversicherung:
Mit Elementarversicherung

Eine Tür, die mit Sandsäcken verstärkt ist.

Achten Sie darauf sich auch gegen die weiteren Elementarschäden, wie z.B. Überschwemmung, zu versichern. Und das sowohl bei der Gebäudeversicherung als auch bei der Hausratversicherung. Denn aufgrund des Klimawandels ist auch künftig mit starken Unwettern zu rechnen. Die letztjährige Flutkatastrophe hat gezeigt, wie wichtig ein entsprechender Schutz ist.

Private Haftpflichtversicherung

Eine der wichtigsten Versicherungen ist die Haftpflichtversicherung. Diese Art von Police deckt Sach- und Personen-Schäden ab, die Sie einem Dritten zufügen.

Auch wenn in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus jemand zu Schaden kommt, weil er oder sie zum Beispiel über eine lose Treppenstufe stolpert und sich verletzt, sind Sie über die Haftpflichtversicherung versichert. Jede Person mit Hausbesitz und jede Person mit einem Mietvertrag sollte diese Art von Versicherung abschließen.

Rechtsschutzversicherung für Vermietende

Vermieten Sie eine Immobilie, gibt es einige Gründe, warum Sie eine Rechtsschutzversicherung für Vermieter in Betracht ziehen sollten. Zum einen bietet die Rechtsschutzversicherung eine wichtige finanzielle Unterstützung, wenn es zu einem Streit mit einem Ihrer Mieter kommt.

Wenn ein Mieter Sie wegen Schadensersatz oder Nichteinhaltung des Mietvertrags verklagt, kann die Rechtsschutzversicherung Ihnen helfen, Ihre Prozesskosten zu decken.

Vermieter benötigen zudem eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Ein vermietetes Ein- oder Mehrfamilienhaus ist nicht in der Privathaftpflicht enthalten.

Versicherungen speziell für Mieterinnen und Mieter

Eine der wichtigsten Versicherungen für Mieterinnen und Mieter ist die Hausratversicherung. Diese Versicherung deckt den gesamten Hausrat ab. Damit gemeint ist alles, was Sie innerhalb Ihres Zuhauses bewegen können. Wenn Ihre Einrichtungsgegenstände durch Feuer oder Unwetter zu schaden kommen, hilft die Versicherung, die Kosten für die Reparatur oder den Ersatz zu decken.

Und wenn das Eigentum des Mieters bei einem Einbruch gestohlen wird, hilft die Versicherung, den Verlust zu ersetzen.

Wie Sie sehen, ist die Hausratversicherung ein wichtiger Schutz für Mieter. Ohne sie müssten Sie alle Schäden, die an ihrem Eigentum entstehen, finanziell selbst tragen.

Eine Gebäudeversicherung hingegen benötigen Sie nicht. Diese schließt Ihr Vermieter ab.

Menü schließen
0201 89072 500