Skip to main content
suche

Damit Ihr Leben im Ruhestand auch für Körper & Seele entspannt beginnen kann, macht es Sinn, sich im Vorfeld über einige Aspekte Gedanken zu machen. Zu den Themen

  • Ein paar Gedanken vor dem Ruhestand
  • Endlich Zeit!
  • Ein sicheres Zuhause
  • Sportliche Aktivitäten im Ruhestand
  • Ein Haustier für den Ruhestand

finden Sie auf dieser Seite Tipps, Informationen und Ratschläge, die Sie in den Bereichen persönliche Ziele, Bewahrung der Gesundheit oder ein erfülltes soziales Leben unterstützen sollen.

Ein paar Gedanken vor dem Ruhestand

Lang ersehnt, überraschend schnell oder ein bisschen gefürchtet – das Leben im Ruhestand stellt wohlmöglich Ihren Alltag durcheinander. Machen Sie sich deshalb im Vorfeld ein paar Gedanken, wie Sie die Zeit ohne berufliche Verpflichtungen verbringen wollen. Was Sie bei alles bedenken können, haben wir für Sie hier zusammengetragen:

Entspannung und Genuss

Nach vielen Jahren der Erwerbstätigkeit ist nun die Zeit gekommen, in der Sie sich bewusst Zeit für Entspannung und Genuss nehmen sollten. Integrieren Sie eine Vielzahl von angenehmen Aktivitäten in ihren Alltag, womit Sie Ihr Wohlbefinden steigern können. Entspannung und Genuss sind wichtige Bestandteile eines gesunden und glücklichen Ruhestands. Hier sind ein paar Impulse für Sie:

  • Achtsamkeit und Meditation: Planen Sie regelmäßige Pausen ein und hören auf Ihre innere Stimme. Schalten Sie einen Gang zurück, wenn Sie Druck verspüren. Durch regelmäßige Meditation können Sie innere Ruhe finden, Ihre Gedanken beruhigen und ein Gefühl von Gelassenheit und Ausgeglichenheit entwickeln.
  • Naturerlebnisse: Die Zeit in der Natur zu verbringen, sei es durch Spaziergänge im Park, Wanderungen in den Bergen oder Picknicks am Strand, kann eine Quelle der Erholung und Inspiration für Sie sein. Durch den Kontakt mit der Natur können Sie Stress abbauen, sich entspannen und die Schönheit der Umgebung genießen.
  • Kunst und Kultur: Das Erleben von Kunstausstellungen, Theateraufführungen, Konzerten oder Museumsbesuchen kann eine Quelle der Freude und Inspiration sein. Durch kulturelle Aktivitäten können Sie neue Perspektiven gewinnen, Ihre künstlerischen Sinne ansprechen und emotionale Resonanz erleben.
  • Gemeinschaft mit Gleichgesinnten: Die Teilnahme an sozialen Aktivitäten und Treffen mit Gleichgesinnten im Ruhestand kann dazu beitragen, Ihre sozialen Bindungen zu stärken und ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen. Durch den Austausch von Erfahrungen, Interessen und Geschichten können Sie Freude und Unterstützung in der Gemeinschaft finden.
  • Körperliche Entspannungstechniken: Die Anwendung von körperlichen Entspannungstechniken wie Yoga, Tai Chi oder Progressive Muskelentspannung kann dazu beitragen, Spannungen abzubauen, die Flexibilität zu verbessern und das körperliche Wohlbefinden zu steigern. Durch regelmäßige körperliche Entspannungsübungen können Sie Ihren Körper besser kennenlernen und ein Gefühl der Harmonie zwischen Körper und Geist entwickeln.

Mentale Vorbereitung

Mit Eintritt in den Ruhestand ändert sich mitunter der Blick auf das eigene Leben. Nehmen Sie sich Zeit, über Ihre neue Rolle nachzudenken. Hier finden Sie einige Ansatzpunkte:

  • Reflexion und Selbstfindung: Die Zeit vor dem Ende der aktiven Berufstätigkeit oder zu Beginn des Ruhestands kann eine Gelegenheit sein, Ihr vergangenes Arbeitsleben zu reflektieren, Lebensziele zu überdenken und sich bewusst zu werden, welche Werte und Interessen im Ruhestand Priorität haben sollen. Diese Phase der Selbstfindung kann dazu beitragen, einen klaren Blick für die Gestaltung Ihres Ruhestands zu erhalten.
  • Loslassen und Akzeptanz: Der Übergang in den Ruhestand kann mit dem Loslassen von beruflichen Rollen, Routinen und Identitäten verbunden sein. Indem Sie sich auf diese Veränderungen einlassen und akzeptieren, eröffnen sich Ihnen neue Möglichkeiten für neue Erfahrungen.
  • Planung und Strukturierung: Die Planung von Aktivitäten, Routinen und Zielen im Ruhestand kann dazu beitragen, einen strukturierten und erfüllten Alltag zu gestalten. Indem Sie sich klare Ziele setzen, können Sie das Gefühl von Kontrolle und Richtung im Leben bewahren.
  • Soziale Interaktion und Netzwerke: Die Pflege von sozialen Beziehungen und die Beteiligung an sozialen Aktivitäten können dazu beitragen, Einsamkeit im Ruhestand zu vermeiden und ein Gefühl der Verbundenheit und Zugehörigkeit zu schaffen. Durch den Aufbau und die Pflege von sozialen Netzwerken können Sie Unterstützung, Unterhaltung und emotionalen Beistand finden.
  • Weiterbildung und geistige Aktivität: Die Fortsetzung von Lernaktivitäten, intellektuellen Herausforderungen und geistigen Interessen im Ruhestand kann dazu beitragen, Ihre geistige Fitness zu erhalten und das Gefühl der Selbstwirksamkeit zu stärken.
  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Der Ruhestand kann mit unerwarteten Veränderungen und Herausforderungen verbunden sein. Indem Sie eine flexible und anpassungsfähige Einstellung entwickeln, können Sie besser mit diesen Veränderungen umgehen und sich mit Resilienz an neue Lebensumstände anpassen.

Soziales Netzwerk

Soziale Kontakte sind essenziell für Wohlbefinden und Lebensqualität. Es braucht Zeit, damit soziale Kontakte entstehen und sich festigen. Beginnen Sie deshalb ruhig schon vor dem Beginn Ihres Ruhestands damit, neue sozialen Bindungen zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen. Ein paar Ideen haben wir für Sie:

  • Nachbarschaftliche Aktivitäten: Die Teilnahme an nachbarschaftlichen Aktivitäten wie Blockpartys, Gemeinschaftsgärten oder Nachbarschaftsgruppen kann dazu beitragen, lokale Kontakte zu knüpfen und ein unterstützendes soziales Netzwerk aufzubauen. Durch die Beteiligung an nachbarschaftlichen Aktivitäten können Sie nicht nur neue Freundschaften schließen, sondern auch ein Gefühl der Verbundenheit und des Zusammenhalts in Ihrer Nachbarschaft erleben.
  • Gemeinschaftliche Projekte: Die Beteiligung an gemeinschaftlichen Projekten oder Initiativen wie Umweltschutzaktionen, Stadtverschönerungsprojekten oder Stadtteilbibliotheken kann dazu beitragen, einen positiven Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten und gleichzeitig soziale Kontakte zu knüpfen. Durch die Teilnahme an gemeinschaftlichen Projekten können Sie nicht nur ihre Fähigkeiten und Erfahrungen nutzen, um anderen zu helfen, sondern auch ein Gefühl der Zugehörigkeit und des Engagements an Ihrem Wohnort erleben.
  • Seniorengruppen und -aktivitäten: Die Teilnahme an Seniorengruppen, Klubs oder Aktivitäten kann eine Möglichkeit sein, Gleichgesinnte zu treffen, gemeinsame Interessen zu teilen und soziale Kontakte zu pflegen. Durch die Beteiligung an Seniorengruppen können Sie nicht nur neue Freundschaften schließen, sondern auch von der emotionalen Unterstützung und dem Verständnis anderer profitieren, die ähnliche Lebenserfahrungen und -situationen teilen.
  • Digitale Kommunikation: Die Nutzung digitaler Technologien wie sozialer Medien oder Videoanrufe kann Ihnen helfen, in Kontakt mit Familie, Freunden und anderen Menschen zu bleiben, auch wenn sie physisch voneinander getrennt sind. Durch die Nutzung digitaler Kommunikationsmittel können Sie nicht nur soziale Isolation vermeiden, sondern auch ihre sozialen Netzwerke erweitern und vielfältige Beziehungen pflegen.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten: Die Beteiligung an ehrenamtlichen Tätigkeiten bietet nicht nur die Möglichkeit, anderen zu helfen und einen positiven Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten, sondern auch neue soziale Kontakte zu knüpfen und soziale Bindungen zu stärken.

Ziele und Interessen

Welche Ziele und Interessen möchten Sie im Ruhestand intensiver verfolgen oder neu für sich entdecken? Ein paar Anregungen finden Sie hier:

  • Reisen: Die Möglichkeit, neue Orte zu erkunden und verschiedene Kulturen kennenzulernen, kann Ihr Leben im Ruhestand bereichern und zu neuen Erfahrungen führen. Reisen fördert nicht nur die persönliche Entwicklung, sondern kann auch die geistige Gesundheit verbessern, indem sie den Horizont erweitert und das Gefühl der Erfüllung steigert.
  • Ehrenamtliches Engagement: Sich für wohltätige Zwecke oder gemeinnützige Organisationen einzusetzen, bietet die Chance, einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen. Durch Ihre ehrenamtliche Tätigkeit können Sie Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen nutzen, um anderen zu helfen, was zu einem gesteigerten Selbstwertgefühl und einem Sinn für Gemeinschaft führen kann.
  • Neue Hobbys entdecken: Die Freizeit im Ruhestand bietet die Möglichkeit, sich neuen Interessen und Leidenschaften zu widmen. Ob es sich um Kunst, Musik, Handwerk, Gartenarbeit oder Sport handelt, das Entdecken neuer Hobbys kann die Kreativität anregen, das Selbstvertrauen stärken und eine Quelle der Freude und Erfüllung darstellen.
  • Mehr Zeit mit der Familie verbringen: Der Ruhestand ermöglicht es Ihnen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, sei es mit Kindern, Enkeln oder anderen Verwandten. Dies kann zu einer Vertiefung der familiären Bindungen führen und bedeutungsvolle Erinnerungen schaffen, die ein Leben lang halten.
  • Bildung und persönliche Entwicklung: Der Ruhestand bietet die Gelegenheit, neue Fähigkeiten zu erlernen und sich persönlich weiterzuentwickeln. Durch die Teilnahme an Kursen, Workshops oder Seminaren können Sie Ihr Wissen erweitern, Ihr geistiges Wohlbefinden fördern und sich geistig fit halten.
  • Gesundheitsförderung: Die Priorisierung der Gesundheit im Ruhestand kann zu einem aktiveren Lebensstil führen, der regelmäßige Bewegung, gesunde Ernährung und präventive Gesundheitsmaßnahmen umfasst. Dies kann dazu beitragen, Krankheiten vorzubeugen, die Lebensqualität zu verbessern und die Unabhängigkeit im Alter zu erhalten.
  • Kulturelle Aktivitäten: Die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen wie Theateraufführungen, Konzerten, Ausstellungen oder Lesungen kann Ihr Leben im Ruhestand bereichern und zu einem Gefühl der Inspiration und Freude beitragen.

Für die finanziellen Überlegungen in Hinblick auf Ihren Ruhestand haben wir den Blog-Artikel „Kassensturz“ für Sie erstellt.

Endlich Zeit!

Auf einmal ist sie da, die Zeit! Zeit für die Dinge, die Sie immer schon mal machen wollten. Zeit für die Dinge, die Sie regelmäßig aufgeschoben haben. Nun ist es also soweit und Sie können die Dinge angehen. Hier sind ein paar Erinnerungshilfen für Sie:

Zeit für die Familie

Im Ruhestand können Sie mehr Zeit im Rahmen Ihrer Familie mit Ihren Kindern, Enkeln oder anderen Verwandten verbringen. Ein paar Ideen, was Sie vorschlagen können, finden Sie hier:

  • Gemeinsame Mahlzeiten: Regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten mit Ihrer Familie können dazu beitragen, Bindungen zu stärken und den Zusammenhalt zu fördern. Beim Essen können zusammen Erinnerungen aufgefrischt, Gespräche zu aktuellen Themen geführt und generationsübergreifende Werte geschaffen werden.
  • Familienausflüge: Gemeinsame Ausflüge oder Kurzurlaube mit Ihrer Familie ermöglichen es, gemeinsame Abenteuer zu erleben und neue Erinnerungen zu schaffen. Familienausflüge können dazu beitragen, den Zusammenhalt zu stärken, den Stress abzubauen und die Bindung zwischen den Generationen zu vertiefen.
  • Gemeinsame Hobbys: Das Teilen von Hobbys und Interessen mit Ihren Familienmitgliedern kann eine Möglichkeit sein, gemeinsame Aktivitäten zu genießen und Zeit miteinander zu verbringen. Ob es sich um Sport, Kunst, Musik, Kochen oder Gartenarbeit handelt, das Teilen von Hobbys kann die Beziehungen stärken und Ihr Familienleben bereichern.
  • Familientreffen und Feiern: Die Organisation von Familientreffen oder Feiern auch außerhalb der besonderen Anlässen wie Geburtstage oder Jubiläen bietet Ihnen die Gelegenheit, gemeinsam zu feiern und die familiäre Verbundenheit zu intensivieren. Familientreffen können auch dazu beitragen, entfernte Verwandte zu treffen und alte Beziehungen zu erneuern.
  • Familienprojekte: Das Arbeiten an gemeinsamen Projekten oder Aktivitäten wie Renovierungen, Gartenarbeit, Familienchroniken oder Wohltätigkeitsaktionen kann eine Möglichkeit sein, gemeinsam Ziele zu verfolgen und als Familie zusammenzuarbeiten.
  • Familienrituale: Das Schaffen von Familienritualen und Traditionen wie wöchentlichen Spieleabenden, gemeinsamen Wanderungen oder jährlichen Urlauben kann dazu beitragen, familiäre Bindungen zu stärken und eine Atmosphäre der Verbundenheit und Zugehörigkeit zu schaffen.

Zeit für die Gesundheit

Investieren Sie von Ihrer neu gewonnen Zeit auch in Ihre Gesundheit. Mit höherer Lebensqualität und längerer Unabhängigkeit werden Sie belohnt:

  • Regelmäßige ärztliche Untersuchungen: Neben allgemeinen Gesundheitschecks sollten Sie auch spezifische Untersuchungen wie Augenuntersuchungen, Hörtests, Knochendichtemessungen und Krebsvorsorgeuntersuchungen in Betracht ziehen. Frühzeitiges Erkennen von gesundheitlichen Problemen kann dazu beitragen, sie rechtzeitig zu behandeln und zu heilen.
  • Zahnärztliche Versorgung: Regelmäßige Zahnarztbesuche sind wichtig, um Ihre Mundgesundheit zu erhalten und Zahnprobleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Eine gute Mundhygiene kann das Risiko von Karies, Zahnfleischerkrankungen und anderen Mundgesundheitsproblemen verringern, was sehr zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt.
  • Präventive Maßnahmen: Impfungen, wie beispielsweise zu Grippe oder Pneumokokken, sind empfehlenswert, um das Risiko von Infektionen und schweren Krankheiten zu reduzieren. Darüber hinaus können weitere präventive Maßnahmen, wie die regelmäßige Einnahme von Vitaminen oder die Verwendung von Sonnenschutzmitteln dazu beitragen, Ihre Gesundheit zu fördern oder Krankheiten vorzubeugen.
  • Management von chronischen Erkrankungen: Für Menschen mit chronischen Gesundheitsproblemen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Arthritis ist eine sorgfältige Überwachung und Behandlung entscheidend. Durch die Einhaltung von Medikamentenplänen, die Überwachung von Symptomen und regelmäßige Arztbesuche können Komplikationen vermieden und die Lebensqualität verbessert werden. Nehmen Sie sich hierfür ausreichend Zeit und Ruhe.
  • Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, magerem Eiweiß und gesunden Fetten ist entscheidend für Ihre Gesundheit. Eine gute Ernährung kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Übergewicht und anderen Gesundheitsproblemen reduzieren und Ihr allgemeines Wohlbefinden fördern.
  • Regelmäßige körperliche Aktivität: Neben der Förderung der körperlichen Fitness kann regelmäßige Bewegung auch das Risiko von chronischen Krankheiten wie Herzkrankheiten, Osteoporose und Depressionen reduzieren. Körperliche Aktivität kann auch dazu beitragen, das Gewicht zu kontrollieren oder die Stimmung zu verbessern, was die Lebensqualität steigert.
  • Geistige Gesundheit: Die Pflege der geistigen Gesundheit ist ebenso wichtig wie die körperliche Gesundheit. Aktivitäten wie Rätsel lösen, Lesen, Lernen neuer Fähigkeiten, soziale Interaktion und geistige Stimulation können dazu beitragen, Ihre geistige Fitness zu erhalten und das Risiko von Demenz und anderen altersbedingten Erkrankungen zu reduzieren.

Zeit für die Hobbys

„Das wollte ich immer schon mal machen!“ Dann ist jetzt genau der richtige Moment zu starten. Was wollen Sie angehen:

  • Kochen und Backen: Das Erlernen neuer Rezepte und Kochtechniken kann nicht nur kulinarische Fähigkeiten verbessern, sondern auch die Gesundheit fördern, indem Sie gesunde Mahlzeiten zu Hause zubereiten. Kochen und Backen können auch eine kreative Ausdrucksform sein und das Selbstvertrauen stärken, wenn Sie Familie und Freunde mit selbstgemachten Köstlichkeiten verwöhnt.
  • Fotografie: Das Entdecken der Fotografie als Hobby ermöglicht es Ihnen, besondere Momente festzuhalten und kreative Ausdrucksformen zu erkunden. Fotografie kann dazu beitragen, Ihre Sinne zu schärfen, die Welt mit neuen Augen zu sehen und die Schönheit des Lebens zu schätzen.
  • Handwerk und Selbstgemachtes: Das Basteln, Stricken, Nähen oder andere Handwerksprojekte können nicht nur eine entspannende Aktivität sein, sondern Ihnen auch zu einem Gefühl der Erfüllung und Selbstbewusstseins verhelfen, wenn Sie Familie und Freunde mit selbstgemachten Geschenken oder Dekorationen erfreuen.
  • Gärtnern: Die Arbeit im Garten kann eine entspannende Wirkung haben und dazu beitragen, Stress abzubauen und die geistige Gesundheit zu fördern. Das Anpflanzen von Blumen, Gemüse oder Kräutern kann Ihnen auch eine Quelle der Freude sein, wenn Sie das Wachstum und die Schönheit der Pflanzen beobachten.
  • Musikinstrumente spielen: Das Lernen, ein Musikinstrument zu spielen, kann nicht nur Ihre kognitive Funktion verbessern, sondern auch zu einem Gefühl der Erfüllung und des kreativen Ausdrucks führen. Musik könnte Ihre Quelle der Entspannung und des Genusses sein, wenn Sie sich in das Spielen vertiefen.
  • Schreiben: Das Schreiben von Geschichten, Gedichten, Tagebüchern oder Memoiren kann eine Möglichkeit sein, Erinnerungen festzuhalten, Gedanken auszudrücken und kreative Impulse zu kanalisieren. Schreiben kann entspannend sein und dazu beitragen, Ihre Erfahrungen für Familie und Freunde festzuhalten.
  • Sport und Bewegung: Ihre Teilnahme an altbekannten oder gerne auch neuen Sportarten kann nicht nur Ihre körperliche Fitness verbessern, sondern auch Ihre sozialen Kontakte fördern und das Risiko von chronischen Krankheiten reduzieren, was das allgemeine Wohlbefinden steigert.

Zeit für die persönliche Entwicklung

Bewahren Sie sich Ihre Neugierde und Kreativität, in dem Sie Ihre Zeit für Bildungs- und persönliche Entwicklungsaktivitäten nutzen. Hier sind einige Ideen dazu:

  • Sprachkurse: Das Erlernen einer neuen Sprache kann nicht nur Ihre geistige Fitness verbessern, sondern Ihnen auch neue kulturelle Horizonte eröffnen. Die Beherrschung einer neuen Sprache kann Ihre Kommunikation mit anderen Menschen und das Reisen in fremdsprachige Länder bereichern.
  • Kunst und Kreativität: Die Teilnahme an Kunst- oder Kreativkursen wie Malen, Zeichnen, Töpfern oder Schmuckherstellung kann eine Möglichkeit sein, Ihre künstlerische Seite zu entdecken und kreative Fähigkeiten zu entwickeln.
  • Geschichtskurse: Das Studium von Geschichte und Kultur kann nicht nur Ihr Verständnis der Weltgeschichte und der eigenen kulturellen Wurzeln vertiefen, sondern auch Ihr Bewusstsein für aktuelle Ereignisse schärfen und die Fähigkeit zur kritischen Reflexion stärken.
  • Computer- und Technikkurse: Das Erlernen neuer Technologien und Computerfähigkeiten kann Ihnen helfen, mit der digitalen Welt Schritt zu halten und von den zahlreichen Möglichkeiten der Information, Kommunikation und Unterhaltung zu profitieren. Die Beherrschung neuer Technologien kann ebenso Ihre Unabhängigkeit im Alltag fördern und den Zugang zu neuen Lebensbereichen eröffnen.
  • Gesundheits- und Ernährungskurse: Die Teilnahme an Gesundheits- und Ernährungskursen kann dazu beitragen, Ihr Verständnis für die Bedeutung einer gesunden Lebensweise zu vertiefen und praktische Tipps zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden für Ihren Alltag enthalten. Die Anwendung neuer Ernährungs- und Gesundheitsprinzipien kann dazu beitragen, das Risiko von Krankheiten zu reduzieren und Ihre Lebensqualität verbessern.
  • Philosophie und Lebensweisheiten: Das Studium von Philosophie und Lebensweisheiten kann dazu beitragen, tiefgreifende Fragen nach dem Sinn des Lebens, der Moral und Ihrer persönlichen Entwicklung zu erforschen. Die Beschäftigung mit philosophischen Ideen kann Ihnen zu neuen Perspektiven verhelfen.

Zeit für ehrenamtliches Engagement

Mit ehrenamtlichem Engagement können Sie nicht nur einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten, sondern auch ein Gefühl der Zugehörigkeit, Sinnhaftigkeit und Erfüllung erfahren. Einige Tätigkeitsfelder finden Sie hier:

  • Besuche bei älteren Menschen: Das Freiwilligentätigkeit in Altenheimen, Pflegeheimen oder Hospizen kann Ihnen ermöglichen, Ihre Zeit und Erfahrungen mit anderen Senioren zu teilen. Durch die Teilnahme an Aktivitäten wie Gesprächen, Spielen oder Spaziergängen können sie nicht nur die Lebensqualität anderer verbessern, sondern auch ein Gefühl der Erfüllung und Dankbarkeit erfahren.
  • Nachhilfe und Mentoring: Das Bereitstellen von Nachhilfe oder Mentoring für Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene kann Ihnen die Möglichkeit geben, Ihr Wissen und Ihre Lebenserfahrung weiterzugeben und anderen beim Lernen zu helfen. Durch die Unterstützung junger Menschen können Sie nicht nur deren Zukunftschancen verbessern, sondern auch Ihre eigene Bedeutung in der Gemeinschaft stärken.
  • Umweltschutzaktivitäten: Die Teilnahme an Umweltschutzprojekten wie Naturschutzgebieten, Recyclingprogrammen oder Baumpflanzaktionen bietet Ihnen die Möglichkeit, aktiv zum Schutz der Umwelt beizutragen und die Schönheit der Natur zu bewahren. Durch Ihre Teilnahme an umweltfreundlichen Aktivitäten können Sie nicht nur einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben, sondern auch ein Gefühl der Verbundenheit mit der Natur erfahren.
  • Soziale Unterstützung: Das Bereitstellen von sozialer Unterstützung für benachteiligte Gruppen wie Obdachlose, Flüchtlinge oder Menschen mit Behinderungen kann Ihnen die Möglichkeit geben, anderen in schwierigen Lebenssituationen zu helfen und ein Gefühl der Solidarität und Empathie zu entwickeln. Durch die Teilnahme an sozialen Aktivitäten können Sie nicht nur das Wohlbefinden anderer verbessern, sondern auch ihr eigenes Selbstwertgefühl steigern.
  • Kulturelle Aktivitäten: Die Teilnahme an kulturellen Aktivitäten wie Museumsführungen, Kunstausstellungen oder Musikveranstaltungen kann Ihnen die Möglichkeit geben, die kulturelle Vielfalt ihrer Gemeinschaft zu erleben und zu genießen. Durch die Teilnahme an kulturellen Aktivitäten können Sie nicht nur ihre eigenen kulturellen Interessen fördern, sondern auch ein Gefühl der Verbundenheit mit anderen Kulturinteressierten erleben.

Zeit für kulturelle Aktivitäten

Kulturelle Aktivitäten können ganz unterschiedlich dazu beitragen, Ihr Leben im Ruhestand zu bereichern. Einige Beispiele finden Sie hier:

  • Literaturkreise: Die Teilnahme an Literaturkreisen oder Buchclubs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten über Bücher auszutauschen und diese zu diskutieren. Durch Ihre Teilnahme an Literaturkreisen können Sie neue Perspektiven gewinnen, Ihr Wissen erweitern und soziale Kontakte knüpfen.
  • Musikgruppen oder Chöre: Das Mitsingen in einem Chor oder das Spielen eines Musikinstruments in einer Musikgruppe kann eine Möglichkeit sein, Ihre Freude an der Musik mit anderen zu teilen und gemeinsam musikalische Erfahrungen zu sammeln. Durch die Teilnahme an Musikgruppen können Sie nicht nur ihre musikalischen Fähigkeiten verbessern, sondern auch ein Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenhalts erleben.
  • Theater- oder Filmclubs: Die Teilnahme an Theater- oder Filmclubs bietet die Möglichkeit, gemeinsam Theateraufführungen oder Filme anzusehen und zu diskutieren. Durch die Teilnahme an Theater- oder Filmclubs können Sie nicht nur kulturelle Erfahrungen teilen, sondern auch neue Freundschaften schließen.
  • Kunst- und Handwerkskurse: Das Teilnehmen an Kunst- und Handwerkskursen wie Malen, Zeichnen, Töpfern oder Schmuckherstellung bietet Ihnen die Möglichkeit, kreativ zu sein und neue Fähigkeiten zu erlernen. Durch die Teilnahme an Kunst- und Handwerkskursen können Sie nicht nur Ihre künstlerischen Fähigkeiten verbessern, sondern auch ihre Kreativität ausdrücken oder Stress abbauen.
  • Kulturelle Reisen: Das Unternehmen von kulturellen Reisen zu historischen Stätten, Museen, Galerien oder kulturellen Veranstaltungen in verschiedenen Regionen oder Ländern bietet Ihnen die Möglichkeit, neue Kulturen zu entdecken und kulturelle Erfahrungen zu sammeln. Durch Kulturreisen können Sie neue Perspektiven gewinnen, neue Freundschaften schließen und Ihre geistige Gesundheit fördern.

Ein sicheres Zuhause für Körper & Seele

Für ein komfortables und erfülltes Leben im Ruhestand gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Ihnen helfen können, sich zu Hause besser zurechtzufinden, Ihre Unabhängigkeit zu bewahren, Unfälle zu verhindern und weiterhin teilnehmendes Mitglied der Gesellschaft zu sein.

Im Folgenden finden Sie eine umfassende Liste von Gegenständen und Maßnahmen, die speziell darauf abzielen, Ihren Alltag zu erleichtern und Ihre Lebensqualität zu verbessern:

Maßnahmen

  • Regelmäßige körperliche Aktivität: Einfache Übungen oder Spaziergänge, um die Gesundheit zu fördern, die Mobilität zu erhalten und das Gleichgewicht zu trainieren.
    Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Nährstoffen ist und dazu beiträgt, Krankheiten vorzubeugen. Mit ausreichend trinken der Hydration entgegenwirken, die oftmals zu Schwindel führt.
  • Passende Kleidung: Regelmäßige Kontrolle der Schuhe, um sicherzustellen, dass diese rutschfest sind und einen guten Halt bieten. Der Jahreszeit angemessen angezogen nach draußen gehen, um frieren oder übermäßiges Schwitzen zu vermeiden.
  • Soziale Interaktion: Teilnahme an Gemeinschaftsaktivitäten und Seniorengruppen sowie Verabredungen, um soziale Kontakte zu pflegen.
  • Geistige Stimulation: Leseclubs, Rätselrunden oder kreative Hobbys, um das Gehirn aktiv zu halten und geistige Gesundheit zu fördern. Hier sollte gerne auch bisher noch nie ausprobierten Themen und Interessen nachgegangen werden.
  • Medizinische Versorgung und regelmäßige Gesundheitschecks: Routineuntersuchungen für beispielsweise Seh- und Hörvermögen sowie regelmäßige Arztbesuche, um Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Die ordnungsmäßige Einnahme der verschriebenen Medikamente.
  • Entspannungstechniken: Meditation, Yoga oder Atemübungen, um Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu steigern.
  • Tagesstrukturierung: Eine feste Tagesroutine oder Zeitpläne, um Orientierung und Sinnhaftigkeit im Alltag zu erhalten.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten: Engagement in Freiwilligenarbeit oder gemeinnützigen Projekten, um sich nützlich zu fühlen und einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.
  • Regelmäßige Ruhezeiten: Ausreichend Schlaf und Pausen, um Energie zu tanken und Müdigkeit vorzubeugen.

 

Tipp: Unfallprävention
Gerade für die Unfallprävention ist es von großer Wichtigkeit, dass Sie ein Bewusstsein für Ihr eigenes Limit entwickeln. Sein Sie ehrlich zu sich selbst, dass Dinge nicht mehr so schnell oder ausdauernd gehen, wie noch vor einiger Zeit. Eine Überanstrengung führt leider häufig zu Stürzen oder Unfällen durch Ermüdung.

Mobiliar & Hilfsmittel

  • Ergonomische Möbel: Speziell gestaltete Stühle oder auch Betten, die das Hinsetzen und Aufstehen sowohl im Badezimmer auch als in anderen Räumen erleichtern, oder Tische, die höhenverstellbar sind und somit den Komfort und die Haltung verbessern.
  • Tageslichtlampen: Diese können helfen, insbesondere in den dunkleren Monaten des Jahres, indem sie das natürliche Licht imitieren und die Stimmung verbessern.
  • Hilfsmittel für die Mobilität: E-Bikes um den Spaß und den Fahrradius zu vergrößern. Rollatoren sowie Gehstöcke mit und ohne Sitzfläche um so lange wie möglich als Fußgänger aktiv zu sein. Zimmerrollstuhl mit kleinen Rollen für viel Beweglichkeit und elektrischer Höhenverstellung für gute Arbeitshaltungen. Rollstühle für beispielweise Bewegung außerhalb des Wohnbereichs an der frischen Luft.
  • Sicherheitsvorkehrungen: Rutschfeste Teppiche, Handläufe und Haltegriffe in Badezimmern und an Treppen, um Stürze zu verhindern. Hausnotruf, der auch auf Sturzsensorboden oder Sensortrittmatte reagiert.
  • Wohngebäude: Treppenlift, um höhere Stockwerke zu erreichen sowie ebenerdiger Duscheingang mit höhenverstellbarem Duschsitz. Türsprechanlage mit Kamera sowie Tür- und Telefonklingelverstärker.
  • Haushalt: Elektrische Dosenöffner, rutschfeste Schneidebretter, elektrisches Schneidgerät oder spezielle Besteckgriffe für eine erleichterte Zubereitung von Mahlzeiten sowie Roboterstaubsauger, um Hausarbeiten zu entlasten. Intelligente Haushaltsgeräte, wie Herdabschaltautomatik und Kühlschränke mit Innenkamera.
    Großtastentelefone und -fernbedienungen: Für eine bessere Bedienbarkeit von Kommunikations- und Unterhaltungselektronik.
  • Sitz- und Liegehilfen: Spezielle Kissen oder Matratzen, die den Komfort beim Sitzen oder Liegen erhöhen.
  • Lagerungslösungen: Gut zugängliche und organisierte Aufbewahrungssysteme, um das Auffinden von Gegenständen zu erleichtern.
  • Gesundheit: Hausnotruf, Tablettenspender mit Erinnerungsfunktion sowie Armbanduhren und Fitnesstracker, die verschiedene Vitalparameter wie beispielweise die Herzfrequenz messen und bei festgelegten Werten Störungen an das Hausnotrufsystem melden.
  • Smart Home-Technologie: Sprachgesteuerte Assistenten, um das Zuhause zu automatisieren und zur Bedienung von beispielsweise Fensterrollläden, Garagentoren, Heizung oder Markisen zu erleichtern. Sensortrittmatte, um Licht anzumachen oder Person zu kontaktieren.

Sportliche Aktivitäten im Ruhestand

Bevor Sie sich für eine bestimmte sportliche Aktivität oder ein bestimmtes Trainingsgerät entscheiden, ist es wichtig, dass Sie sich über Ihre individuellen Bedürfnisse, Vorlieben und gesundheitlichen Einschränkungen Gedanken machen. Sport im Ruhestand kann dazu beitragen, Ihre körperliche Fitness zu erhalten, um damit Ihre geistige Gesundheit zu stärken und Ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Hier finden Sie ein paar Ideen:

Gymnastik und Dehnübungen

Gezielte Gymnastik- und Dehnübungen können dabei helfen, Ihre Beweglichkeit und Kraft zu erhalten, Muskelverspannungen zu lösen und die Körperhaltung zu verbessern. Sie finden sicherlich Kurse an Ihrem Wohnort. Es ist aber auch möglich, die verschiedenen Varianten über Online-Tutorials, beispielsweise bei Youtube, kennen zu lernen.

Radfahren

Radfahren ist eine gute Möglichkeit, um Ihre Ausdauer auf- und auszubauen, Ihre Beinmuskulatur zu stärken und Ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit zu fördern, während Sie die Natur erkunden. Die Vielfalt an Fahrrädern ist enorm. Eine Übersicht finden Sie in unserem Blog-Artikel Fahrrad-Saisonstart.

Schwimmen

Schwimmen ist eine gelenkschonende Sportart, die Ihre Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit verbessern kann und zugleich ein erfrischendes Gefühl vermittelt.

Yoga und Tai Chi

Diese sanften Übungsformen fördern Flexibilität, Gleichgewicht und Entspannung und können dazu beitragen, die geistige Gesundheit zu stärken. Sie finden sicherlich Kurse an Ihrem Wohnort. Es ist aber auch möglich, die verschiedenen Varianten über Online-Tutorials, beispielsweise bei Youtube, kennen zu lernen.

Zu Fuß im Freien

Regelmäßige Spaziergänge oder Wanderungen in der Natur können nicht nur die körperliche Fitness verbessern, sondern auch Stress abbauen und das allgemeine Wohlbefinden steigern.

Um unabhängig von Wetter, Öffnungszeiten oder anderen Einschränkungen zu sein, bietet es sich an, Trainingsgeräte für Zuhause zu kaufen. Wenn Sie lieber auf die Motivation der Gruppe setzen, dann können Vereine oder Fitnessstudio für Sie das Richtige sein. Konkrete Sportgeräte und -programme mit ihren Vor- und Nachteilen stellen wir Ihnen hier vor:

Ergometer | Fahrrad, Laufband, Rudergerät oder Crosstrainer

Ergometern sind Geräte, die Arbeit genau messen und diese in Watt angeben. Die Einstellungen und Messungen erfolgen per Computer und lassen sich genau auf die individuellen Bedürfnisse einstellen.

Vorteile: Gelenkschonendes Training, sehr individuell einstellbar, ermöglicht wetterunabhängiges Training.

Nachteile: Sehr hohe Anschaffungskosten für das Gerät, erfordert Platz in der Wohnung, Stromanschluss notwendig.

Fitnessstudio-Mitgliedschaft

Fitnessstudio bieten Geräte zum gezielten Kraft- oder Ausdauertraining. Oft werden auch animierte Kurse für Aerobic, Indoorcycling oder ähnliches angeboten. Nicht selten sind auch Sauna- oder Wellnessbereiche angeschlossen.

Vorteile: Zugang zu einer Vielzahl von Trainingsgeräten und Kursen, soziale Interaktion, professionelle Anleitung.

Nachteile: Monatliche Mitgliedsbeiträge, potenziell überfüllte Zeiten, Anfahrt und Parkplatzsuche.

Heimtrainer | Fahrrad, Laufband, Rudergerät oder Crosstrainer

Ein Heimtrainer ist ein stationäres Fahrrad für Zuhause. Heimtrainer haben eine begrenzte Ausstattung und unterscheiden sich darin von Ergometern.

Vorteile: Bequemes Training zu Hause, individuell einstellbar, ermöglicht Training unabhängig von Wetter und Tageszeit.

Nachteile: Anschaffungskosten für das Gerät, erfordert Platz in der Wohnung, kann eintönig sein.

Medizinische Trainingstherapie

Unter medizinischer Trainingstherapie versteht man ein gezieltes körperliches Training unter physiotherapeutischer Aufsicht zum Zwecke der Rehabilitation nach Verletzungen oder zur Behandlung von Erkrankungen.

Vorteile: Gezieltes Training unter professioneller Anleitung, individuell angepasst an die Bedürfnisse und Gesundheitszustand.

Nachteile: Kann kostenintensiv sein, erfordert regelmäßige Teilnahme in einer medizinischen Einrichtung, die möglicherweise nicht überall verfügbar ist.

(Nordic) Walking:

Walking ist eine Ausdauersportart mit schnellem Gehen, bei dem die Arme eingesetzt werden, um die Bewegungsabläufe zu koordinieren. Bei Nordic Walking erfolgt im Rhythmus der Schritte der Einsatz von zwei Stöcken.

Vorteile: Ganzkörpertraining, gelenkschonend, Möglichkeit, in der Natur zu trainieren.

Nachteile: Anschaffungskosten für die Stöcke, erfordert etwas Übung und Technik, Abhängigkeit vom Wetter.

Sportverein-Mitgliedschaft

In einem Sportverein finden Sie meistens mehrere Abteilungen vor. Hier können Sie dann verschiedene Sportarten bei in der Regel lizensierten Übungsleitern ausprobieren. Manche Vereine haben auch ein eigenes Fitnessstudio.

Vorteile: Kostengünstiger Zugang zu einer Vielzahl von Sportarten und Kursen, soziale Interaktion, professionelle Anleitung.

Nachteile: Möglicherweise überfüllte Trainingsstunden, Anfahrt und Parkplatzsuche, keine Übungsstunden in Ferien.

Ein Haustier für den Ruhestand

Die Idee, sich für das Leben im Ruhestand einen tierischen Freund anzuschaffen, ist gar nicht abwegig. Die Anschaffung eines Haustiers sollten Sie aber gut abwägen. Hier finden Sie einige Argumente für Ihre Überlegungen.

Vorteile

  • Gesellschaft: Haustiere bieten Gesellschaft und können Gefühle der Einsamkeit reduzieren, insbesondere wenn Kinder aus dem Haus oder Partner verstorben sind.
  • Bewegung und Aktivität: Die Betreuung eines Haustiers erfordert oft regelmäßige Spaziergänge oder Spielzeit, was zu mehr körperlicher Aktivität und Bewegung führen kann.
  • Stressabbau: Die Anwesenheit eines Haustiers kann beruhigend wirken und Stress reduzieren. Das Streicheln eines Tieres kann sogar den Blutdruck senken und die Herzfrequenz regulieren.
  • Sinngebung: Die Pflege eines Haustiers kann das Gefühl des Gebrauchtwerdens stärken.
  • Geselligkeit: Haustiere können dazu beitragen, neue soziale Kontakte zu knüpfen, sei es beim Gassi gehen mit einem Hund oder beim Besuch des Tierarztes oder Tierparks.

 

Nachteile

  • Finanzielle Belastung: Die Pflege eines Haustiers kann teuer sein, einschließlich Futter, Tierarztkosten, Medikamente und eventuell Versicherungen.
  • Zeitaufwand: Die Betreuung eines Haustiers erfordert Zeit und Engagement, sei es für das Füttern, Pflegen, Training oder medizinische Versorgung.
  • Eingeschränkte Flexibilität: Die Anwesenheit eines Haustiers kann die Flexibilität einschränken, da Sie nicht spontan verreisen oder längere Zeit außer Haus sein können, ohne sich um das Tier zu kümmern.
  • Gesundheitsrisiken: Haustiere können gesundheitliche Risiken mit sich bringen, wie Allergien, Infektionen oder Verletzungen durch Kratzen oder Beißen.
  • Trauer und Verlust: Die Lebenserwartung von Haustieren ist begrenzt, und der Verlust eines geliebten Tieres kann zu Trauer und emotionalem Stress führen.

 

Mögliche Tierarten mit jeweiligen Vor- und Nachteilen

 

Hund
Vorteile: Treuer Begleiter, fördert Bewegung, bietet Sicherheit.
Nachteile: Hoher Pflegeaufwand, erfordert viel Zeit und Aufmerksamkeit, kann teuer sein.

Katze
Vorteile: Unabhängiger als Hunde, weniger Aufwand für Bewegung, bieten Gesellschaft.
Nachteile: Können territorial sein, können Allergien auslösen, können unerwünschtes Verhalten zeigen.

Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen)
Vorteile: Kleinerer Pflegeaufwand, platzsparend, bieten Gesellschaft.
Nachteile: Kurze Lebenserwartung, benötigen regelmäßige Reinigung des Käfigs, können gesundheitliche Probleme entwickeln.

Vögel
Vorteile: Unterhaltsam, relativ leicht zu pflegen, können sprechen lernen.
Nachteile: Lautstärke, können unordentlich sein, erfordern regelmäßige Reinigung des Käfigs.

Fische
Vorteile: Beruhigend, wenig Pflegeaufwand (je nach Art), dekorativ.
Nachteile: Können empfindlich auf Wasserqualität reagieren, erfordern regelmäßige Reinigung des Aquariums, können teure Ausrüstung erfordern.

Versicherungen

Sie möchten Ihr Leben im Ruhestand gesund für Körper & Seele gestalten. Dabei spielen auch Versicherungen eine wichtige Rolle. Wir haben hier für Sie zusammengefasst, welche Risikoabdeckung und Vorsorge für Sie relevant sein können:

Krankenzusatzversicherung | Ambulante und stationäre Zusatzversorgung

Viele medizinische Behandlungen und Medikamente fallen nicht oder nicht mehr unter den gesetzlichen Versicherungsschutz. Das liegt daran, dass Gesundheitsreformen und Sparpakete in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu deutlichen Leistungseinschränkungen geführt haben. Zusätzlich müssen gesetzlich Versicherte steigende Eigenbeteiligungen tragen. Der gesetzliche Basisschutz verringert sich damit kontinuierlich.

Mit einer privaten Krankenzusatzversicherung können Sie ganz individuell entsprechend Ihren Bedürfnissen den gesetzlichen Basisschutz erweitern. Sichern Sie sich Top-Leistungen beispielsweise bei ambulanten Behandlungen oder der Versorgung im Krankenhaus.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine maßgeschneiderte Absicherung zu entwerfen. Je früher Sie abschließen, um so eher profitieren Sie von einer besseren Behandlung.

Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Krankenzusatzversicherung | Zahnzusatz

Eine Zahnzusatzversicherung ist über alle Altersstufen hinweg sinnvoll und für jede gesetzlich krankenversicherte Person, die zukünftige hohe Zahnarztrechnungen kompensieren möchte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur einen Festzuschuss für einfache sowie medizinisch notwendig erachtete Standardlösungen. Diese Regelversorgung liegt bei 60%.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine maßgeschneiderte Absicherung zu entwerfen. Je früher Sie eine Absicherung abschließen, um so eher profitieren Sie von einer besseren Behandlung.

Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Pflegezusatzversicherung

Über 80% aller Lebenspartnerschaften sind früher oder später von einer Pflegebedürftigkeit betroffen. Pflegevorsorge ist also ein entscheidender Teil der Altersvorsorge!

Im Falle einer Pflegebedürftigkeit werden nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre Angehörigen vor große Herausforderungen gestellt – sowohl in organisatorischer als auch in finanzieller Hinsicht. Eine Pflegezusatzversicherung kann hier Abhilfe leisten.

Denn die Pflegepflichtversicherung ist lediglich ein Basisschutz, so dass in vielen Fällen ein erheblicher Teil der Pflegekosten aus eigener Tasche bezahlt werden muss. So liegt der durchschnittliche Eigenanteil, den Pflegebedürftige für einen stationären Platz aufbringen müssen im Bundesdurchschnitt bei 2.179 € pro Monat (Quelle: Statista 12/2022).

Diese enorme Versorgungslücke können Sie mit einer Pflegezusatzversicherung schließen. Dafür stehen Ihnen verschiedene Wege zur Verfügung:

  • Pflegekostenversicherung
  • Pflegerentenversicherung
  • Pflegetagegeldversicherung

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Sie maßgeschneiderte Absicherung zu entwerfen. Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Privathaftpflichtversicherung

Eine Privathaftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen, die Sie abschließen können und sollten. Schließlich können wir alle keine Unfälle und Schadensereignisse voraussagen.

Es werden dabei Sach-, Personen- und Vermögensschäden unterschieden:

Sachschaden:
Sie beschädigen, zerstören fahrlässig oder grob fahrlässig fremde Gegenstände wie z.B. teure Möbel, Elektronik, die Glasscheibe des Nachbarn oder verlieren fremde Schlüssel. Gut zu wissen: Auch Schäden in der Mietwohnung sind Sachschäden.

Personenschaden:
Verletzen Sie nicht vorsätzlich eine fremde Person, werden die Folgekosten für z.B. Krankenhausaufenthalt, Behandlung oder Therapie übernommen.

Vermögensschaden:
Entstehen aus den o.g. Schäden weitere Vermögensschäden, so können die finanziellen Folgen daraus auch abgesichert werden.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Sie passende Absicherung zu finden. Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Rechtsschutzversicherung

„Recht haben“ und „Recht bekommen“ sind unterschiedliche Dinge. Eine Rechtsschutzversicherung kann Ihnen die nötige finanzielle Sicherheit bei einem Rechtsstreit, der lange dauern und teuer werden kann, geben. Dabei können Gebühren des eigenen und ggf. des gegnerischen Rechtsanwaltes, Gerichtskosten, Zeugenauslagen oder auch Sachverständigenkosten für die Wahrung Ihrer rechtlichen Interessen übernommen werden.

Über den privaten Rechtsschutz hinaus, können Sie verschiedene Module wie Berufs- und Verkehrsrechtsschutz sowie Rechtsschutz für Eigentümer und Mieter von selbst genutzten Wohneinheiten (Wohnung oder Einfamilienhaus) bzw. vermieteten Einheiten hinzubuchen. Sichern Sie sich ab, dass mit Ihrer Rechtsschutz-Police auch Streitigkeiten in Bezug auf Pflegegeld abgedeckt sind.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Sie passende Absicherung zu finden. Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Reisekrankenversicherung

Mit einer Reisekrankenversicherung sichern Sie die Übernahme der Kosten, die entstehen, wenn Sie während Ihrer Reise erkranken, ab. Unter diese Leistungen fallen beispielsweise

  • ambulante Behandlung durch einen Arzt
  • stationäre Behandlung im Krankenhaus
  • Krankenrücktransport
  • Such- und Bergungskosten bis zu 5.000 €

Die Jahrespolice gilt für beliebig viele Reisen bis zu einer jeweils maximalen Reisedauer von 56 Tagen weltweit, ohne Selbstbehalt, mit automatischer Verlängerung.

 

Unser Tipp für Sie
Planen Sie einen längeren Aufenthalt im Ausland, der länger als acht Wochen (56 Tage) dauern soll, dann sind Sie mir einer langfristigen Auslandsreisekranken-Versicherung gut beraten.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Ihre Reisezeit maßgeschneiderte Absicherung zu entwerfen. Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Reiserücktrittsversicherung

Mit einer Reiserücktrittsversicherung sichern Sie die Übernahme der Kosten, die entstehen, wenn Sie Ihre Reise nicht antreten können, ab. Als Gründe für Nichtantritt gelten beispielweise

  • unerwartet schwere Erkrankung
  • schwere Unfallverletzung
  • erhebliche Schäden am Eigentum
  • unerwartete gerichtliche Ladung

 

Unsere Tipps für Sie

  • Ergänzen Sie Ihren Versicherungsschutz optional mit dem Baustein „Urlaubsgarantie“, um auch während der Reise versichert zu sein, wenn Sie die Reise abbrechen müssen.
  • Mit einer Jahres-Reiserücktrittsversicherung erhalten Sie weltweit für beliebig viele Reisen innerhalb eines Jahres den passenden Schutz. Der Baustein „Urlaubsgarantie“ (Reiseabbruch) ist hier bereits mitversichert.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Ihre Reisezeit maßgeschneiderte Absicherung zu entwerfen. Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Tierhalterhaftpflicht

Ein Stückchen Wildnis steckt in jedem Tier.

Deshalb kann es auch immer wieder geschehen, dass Ihr Haustier ganz unerwartet alles Gelernte vergisst und nur noch seinem Instinkt folgt. Ebenso wie als Hundebesitzer brauchen Sie auch als Halter eines Ponys oder Reitpferdes eine Tierhalterhaftpflichtversicherung. Denn allein schon der Besitz eines Hundes oder Pferdes verpflichtet Sie dazu, alle durch die Tiere verursachten Schäden zu bezahlen – auch wenn Sie als Halter kein Verschulden trifft.

Dieses Risiko wird durch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung versichert, die sowohl Personen- als auch Sachschäden einschließt.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Sie passende Absicherung zu finden. Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Tierkrankenversicherung

Mit einer Tierkrankenversicherung, die es für Hunde, Katzen und Pferde gibt, ist Ihr vierbeiniger Freund oder ihre vierbeinige Freundin im Falle von Krankheit und Vorsorge oder eines Unfalls abgesichert und Sie vor hohen Tierarztrechnungen geschützt. Denn nicht nur schwerwiegende Behandlungen oder Operationen sind teuer, auch die Kosten für vorkehrende Untersuchungen, wie z.B. Zahnstein- und Ekzembehandlungen oder Impfungen können in die Höhe schnellen.

Wenn es um das Wohl Ihres Tieres geht, sollten Sie nicht an die Kosten denken müssen, oder? Sorgen Sie deshalb mit einer Tierkrankenversicherung vor, damit auch die kostenintensive Behandlung von Alterserscheinungen kein finanzielles Risiko für Sie darstellt.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Ihr tierisches Familienmitglied passende Absicherung zu finden.  Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Unfallversicherung

Unfälle passieren jederzeit und überall. 70% aller Unfälle passieren in der Freizeit – in der Ihnen die gesetzliche Unfallversicherung keinen Schutz bietet. Die Folgen eines Unfalls dürfen Sie nicht unterschätzen. Unfälle sind häufig Ursache für Beeinträchtigungen der Gesundheit, für Invalidität oder sogar den Tod.

Als Angestellter oder Angestellte waren Sie zumindest während der Arbeitszeit und auf dem Arbeitsweg durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Als Rentner oder Rentnerin erhalten Sie vom Gesetzgeber gar keinen Unfallschutz.

Mit einer privaten Unfallversicherung sorgen Sie vor und erhalten im Leistungsfall Zahlungen bei dauerhafter Invalidität sowie weitere Hilfs- und Serviceleistungen.

Sprechen Sie unsere Expertinnen und Experten an, um eine für Sie passende Absicherung zu finden. Ihren Beratungstermin können Sie gleich jetzt hier buchen!

Unsere Expertinnen und Experten helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Fragen rund um Versicherungen zu klären.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch
Diese Seite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit zum Thema Körper & Seele im Ruhestand. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Menü schließen
0201 89072 500