Private Haftpflichtversicherung

S*** happens. Damit eine kleine Unachtsamkeit nicht zum finanziellen Ruin f√ľhrt, ist der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung unerl√§sslich.

2,3 Millionen ‚Äď das ist die Anzahl an Schadensf√§llen, die 2019 Versicherungsgesellschaften bezogen auf die private Haftpflichtversicherung registriert haben (Quelle: GDV – √úberblick zu Scha¬≠den- und Unfall¬≠ver¬≠si¬≠che¬≠rung). Ein verlorener Schl√ľssel, eine zerbrochene Fensterscheibe, ein Fahrradunfall mit einem Fu√üg√§nger oder ein durch Sie entstandener Verm√∂gensschaden – Nobody is perfect.

Schäden passieren. Immer wieder. Und sie sind vielfältig. Manchmal ist der Schaden schnell behoben und kann aus der eigenen Tasche bezahlt werden, manchmal allerdings sind die Folgen gravierend. Und dann ist eine private Haftpflichtversicherung unabdingbar.

Was diese alles abdeckt, was es ungefähr kostet und worauf Sie bei der Wahl einer passenden privaten Haftpflichtversicherung achten sollten, erfahren Sie im Folgenden:

Was ist eine private Haft­pflicht­ver­si­che­rung?

Die private Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen, die Sie abschlie√üen k√∂nnen und sollten. Schlie√ülich k√∂nnen wir alle keine Unf√§lle und Schadenereignisse voraussagen. Wer anderen einen Schaden zuf√ľgt, ist laut Gesetz (BGB ¬ß823) zum Ersatz verpflichtet. Sie haften dann mit Ihrem gesamten Verm√∂gen in unbegrenzter H√∂he. Gerade bei schweren Personensch√§den kommen in der Regel unbezahlbar hohe Kosten in Millionenh√∂he auf Sie zu ‚Äď wenn Sie nicht versichert sind.

Eine private Haftpflichtversicherung √ľbernimmt diese Sch√§den und sch√ľtzt Sie vor dem finanziellen Ruin.

Nice to know: Mit einer Forderungsausfalldeckung sch√ľtzen Sie sich, sofern Sie einmal der Gesch√§digte sind und der Verursacher weder eine Haftpflichtversicherung hat, noch selbst f√ľr den Schaden aufkommen kann. Diese Deckung ist bei guten Tarifen automatisch enthalten.

Welche Schäden sind bei der privaten Haft­pflicht­ver­si­che­rung abgedeckt?

Da die Situationen, in denen Schäden entstehen können, so vielfältig wie das Leben sind, unterscheiden Versicherer zwischen drei Kategorien:

  • Sachschaden: Sie besch√§digen, zerst√∂ren fahrl√§ssig oder grob fahrl√§ssig fremde Gegenst√§nde wie z.B. teure M√∂bel, Elektronik, die Glasscheibe des Nachbarn oder verlieren fremde Schl√ľssel. Nice to know: Auch Sch√§den in der Mietwohnung sind Sachsch√§den.
  • Personenschaden: Sie verletzen eine fremde Person ‚Äď nat√ľrlich nicht vors√§tzlich. Wenn die Folgen Krankenhausaufenthalt, Behandlung, Therapie sind, wird es ganz sch√∂n teuer.
  • Verm√∂gensschaden: hier wird zwischen ‚Äěreinen‚Äú bzw. ‚Äěechten‚Äú und ‚Äěunechten‚Äú Verm√∂genssch√§den unterschieden.

Ein echter Vermögensschaden ist keine Folge eines Sach- oder Personenschadens. Diese Schäden sind im Privatbereich meist ausgeschlossen. Ein Unechter Vermögensschaden ist dagegen eine Folge von Sach- oder Personenschäden. Beispielsweise kann das Unfallopfer eine Zeit lang nicht mehr arbeiten und macht seinen Anspruch auf Verdienstausfall geltend.

Sch√§den oder Verluste k√∂nnen √ľberall entstehen. Hier nur ein kleiner Auszug:

  • an einer Mietwohnung, in der gemieteten Ferienwohnung
  • beim Sport und privaten Sportveranstaltungen (Tennis, Fu√üball etc.)
  • im Stra√üenverkehr, auch als Fu√üg√§nger oder Radfahrer
  • beim Datenaustausch und im Internet
  • beim Hausbau
Jetzt Top Tarife vergleichen

Welche Schäden sind bei der privaten Haft­pflicht­ver­si­che­rung nicht abgedeckt?

Die private Haftpflichtversicherung ist ein echter Allrounder, wenn es um Ihren Schutz geht. Dennoch deckt sie nicht alle Situationen ab, vor allem wenn der Schaden vorsätzlich entstanden ist. Außerdem gibt es spezifische Haftpflichtversicherungen wie:

Nice to know: Im Falle unberechtigter Anspr√ľche wehrt die Haftpflichtversicherung diese sogar ab.

Was kostet eine private Haftpflichtversicherung?

Im Verh√§ltnis dazu, was eine private Haftpflichtversicherung abdeckt und in welcher H√∂he, ist der j√§hrliche Versicherungsbeitrag sehr gering. Beispielsweise bel√§uft sich der Beitrag √ľber unseren Onlinerechner f√ľr einen Single ohne Kinder, ohne Selbstbeteiligung und mit einer Versicherungssumme von 5.000.000 EUR auf rund 30 EUR pro Jahr.

Ehrlich gesagt ist das aufgrund der geringen Versicherungssumme allerdings kein Tarif, den wir empfehlen w√ľrden.

Worauf sollte ich bei einer privaten Haftpflichtversicherung achten?

Diese Punkte sind wichtig bei der Auswahl einer passenden privaten Haftpflichtversicherung:

  • die vereinbarte Deckungssumme im Schadensfall. Wir empfehlen eine Mindesth√∂he von 20.000.000 EUR als Basis.
  • darauf achten, dass die Versicherung eine Forderungsausfalldeckung f√ľr die Kosten der Sch√§den, die Dritte Ihnen zugef√ľgt haben, beinhaltet. Diese greift dann, wenn der Sch√§digende beispielsweise nicht versichert ist.
  • Au√üerdem sollten in Ihrer privaten Haftpflichtversicherung Sch√§den an geliehenen oder gemieteten Gegenst√§nden und Gef√§lligkeitssch√§den mitversichert sein.
  • Bei Kindern ist es wichtig, dass Sch√§den durch nicht deliktf√§hige Kinder auf Wunsch des Versicherungsnehmers mitversichert sind.

Wann ist der Wechsel in einen neuen Vertrag sinnvoll?

Grundsätzlich sollten Sie neue Angebote von uns vergleichen lassen. Ein Versicherungswechsel kann finanziell vorteilhaft sein. Der Wechsel Ihrer privaten Haftpflichtversicherung ist dann sinnvoll, wenn die derzeitigen Leistungen Ihrer individuellen Risikosituation nicht mehr entsprechen, weil sich Ihre Lebenssituation verändert hat.

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Privathaftpflicht sein?

Eine private Haftpflichtversicherung sollte als Basis mindestens eine Versicherungssumme von 20.000.000 EUR abdecken.

Brauche ich als Mieter eine private Haftpflichtversicherung?

Ja. Grunds√§tzlich sollte jedermann und jedefrau eine private Haftpflichtversicherung abschlie√üen ‚Äď Mieter eingeschlossen. Durch die Ver√§nderung der Arbeitswelt zu mehr Homeoffice verbringen immer mehr Menschen immer mehr Zeit zu Hause. Dadurch steigt auch das Schadensrisiko: Ob Kratzer im Parkettboden, Spr√ľnge in der Badewanne oder dem Waschbecken, Risse am T√ľrrahmen, L√∂cher in der Wand: bei Sch√§den an der Mietsache kann der Vermieter Schadensersatz verlangen. Eine private Haftpflichtversicherung kann auch diese Kosten je nach Vertrag abdecken.

Unsere Empfehlung daher: Achten Sie darauf, dass Mietsachschäden eingeschlossen sind.
Versicherung in wenigen Schritten online abschließen:

  1. Unseren Vergleichsrechner aufrufen
  2. Daten eintippen
  3. Passendes Angebot auswählen
  4. Antrag stellen

Jetzt Top Tarife vergleichen
Ihre Vorteile bei uns:

  • ohne gro√üen Zeitaufwand eine leistungsstarke und trotzdem g√ľnstige Versicherung finden
  • zahlreiche Top-Tarife miteinander vergleichen
  • hohe Marktabdeckung
  • langj√§hrige Expertise
  • attraktive Sonderkonditionen