Skip to main content

Private Unfallversicherung – Darauf kommt es an

Fast zwei Drittel aller Unfälle passieren in der Freizeit. Die Hälfte davon beim Freizeitsport. (Quelle: baua – Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin)

Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt in diesen Fällen keinen Cent.

Deshalb ist eine private Unfallversicherung für jeden wichtig. Die entscheidende Leistung ist die Summe, die Sie bei bleibenden Gesundheitsschäden (Invalidität) erhalten.

Wenn die Versicherung ausreichend Schutz bieten soll, sind 200.000 Euro das absolute Minimum.

Je schwerer die Unfallfolgen sind, umso wichtiger ist es, einen möglichst großen Geldbetrag zur Verfügung zu haben. Progressionstarife bieten höhere Leistungen zu einem günstigeren Preis, damit Sie ab einem Invaliditätsgrad von über 25 % deutlich mehr Geld bekommen.

Leave a Reply

Prinas Montan